Modulpark Aktuell

Einfluss des digitalen Wandels auf die Treuhandbranche



Eine Revolution ist unterwegs und sie hat, nachdem Grosskonzerne vorangegangen sind, mittlerweile die gesamte Geschäftswelt erfasst. Die Rede ist von der Digitalisierung sämtlicher Geschäftsbereiche. Die Buchhaltung des 20. Jahrhunderts ist endgültig passé. Was bedeutet das? Arbeiten von sämtlichen Dienstleistungsanbietern werden digital und, wo es geht, auch automatisiert ausgeführt. Naturgemäss sind Treuhandunternehmen davon besonders betroffen.


Treuhänder: Neue Ansprüche, neue Potentiale

Digitalisierung bedeutet zunächst einmal: ein viel schneller Datenaustausch zwischen Kunden, Beratern, Banken und weiteren involvierten Unternehmen. Das allein verändert die Treuhandbranche nachhaltig, bedroht Stellen und führt auch zu einem höheren Kostendruck auf das operative Führen einer Buchhaltung. Gleichzeitig steigen die Erwartungen und Ansprüche der Kunden, die auf den Servicezuwachs durch Digitalisierung nicht verzichten wollen und können.

Jedoch bietet die Umwälzung auch die Chance, das eigene Geschäftsmodell neu zu profilieren und Geschäftsfelder auszuweiten. Voraussetzung hierfür: Vertrauen und Know-how.


Vertrauen und Know-how

Gerade in einer digitalen und zunehmend abstrakten Geschäftswelt spielt das Vertrauen eine noch größere Rolle. Vertrauen in einer digitalisierten Geschäftswelt jedoch hat für den Treuhänder nicht nur eine psychologische Dimension, sondern auch eine technische: Er muss seine Dienste in komplexen Fragestellungen zur Verfügung stellen können und in diesem Sinne auch sein Wissenskapital verkaufen. Das wiederum bedeutet: Der Treuhänder selbst braucht eine Digitalisierungsstrategie. Er muss sich also Gedanken machen, wie er an das nötige Kow-how kommt und dieses zu einem passenden Paket zusammenschnürt, das er Kunden anbieten kann.   


Digitalisierungsstrategie für den Treuhänder

Eine auf die Branche hin konzipierte Software, richtig eingesetzt und angewandt, eröffnet neue Formen der Zusammenarbeit von Treuhandunternehmen und Kunden. Routineaufgaben lassen sich vollständig automatisieren. Das schafft Raum für  wesentliche Dinge und neue Potentiale. Die Digitalisierung und die mit ihr verbundenen Datenübersicht erlaubt eine virtuelle Nähe zum Kunden, die neuartig ist. Der Treuhänder kann den Kunden auf Datenbasis wie nie zuvor begleiten und zu richtigen Entscheidungen führen. Gleichzeitig ist es ihm möglich, sehr präzise und schnell auf Kundenanforderungen zu reagieren. Das Ergebnis: eine komplett neue Effizienz. Das Wichtigste aber: Die neuartige Nähe zum Kunden, die Intensivierung der Bindung und das technische Know-how bieten dem Treuhänder die Möglichkeit, sein Leistungsspektrum auszuweiten und damit den eigenen Umsatz zu steigern.

Sind Sie an einer digitalen Zukunftsstrategie interessiert, mit der sich Kundenbeziehungen erhalten und Geschäftsfelder ausbauen lassen? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!
Anfrage wurde verschickt!

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf!
Anfrage wurde verschickt!